Posts by Edeus

    I am sorry for my english.

    NA had another huge problem and this is the droprates.

    Like someone said in their forums, they changed KR and NA to that in Theo + Brusth + Ingi + Gelk are some loots deleted like godstones, Receipes, Goldloot and so on.

    They cant even find much manastones, so the most poeple in NA have Sets with no stones.


    That was one thing I like most to farm monsters, wait for good loot and so on. If they changes that because of "Bots - excuse No. 1" then i will not play classic. Give us the game we had 12 years ago and not a half changed game.


    Some things you can read here:

    https://forums.aiononline.com/…rld-content-drops-merged/


    or just google for low drop rates Aion classic and you will find out.

    Ich schreibe selten was. Ich spiele ja Aion seit Jahren nicht mehr, aber freue mich bei Classic mal rein zu schauen.

    Ich bin nicht enttäuscht das es mit 2.0 startet, denn auch wenn manche Seiten an 1.5/1.9 gut waren, so war die Dropraten damals doch für den Popo.


    2.0/2.1 war der Golden Deava-Patch und auch da wird Tahabata noch gut sein aus DP + Anuhart-Set und halt später BT.

    Es wird nicht leicht sein an Equip zu kommen und das macht doch den Spaß mit aus. Auch für die Craft-Freunde ist also wieder allerhand da - ich weiß noch das sich die Düsterwasser-Waffen immer auch in Gold schon gut verkauft haben, weil keiner was gutes hatte am Anfang.


    Was ich mir wünsche wäre am Anfang ein Loot-Pet aus dem Shop und zwar unbegrenzt. Die Amis haben nur die 30-Tage Modelle und das find ich nicht ok. Wenn schon monatlich ne Gebühr fällig wird, möchte ich nicht noch für jeden Titel und jedes Pet monatlich auch noch bezahlen.

    Nachdem NC-Soft AION in Europa nicht mehr haben wollte, waren die beiden Alternativen entweder wird AION f2p oder man stellt AION ganz ein. Dann gäbe es hier seit 9 Jahren kein AION und wir bräuchten nicht über Classic Server diskutieren. Deiner Meinung nach die zweite Alternative die bessere oder warum beschwerst du dich über f2p?

    Es hätte noch die Möglichkeit gegeben, das man wie in den USA von NCSoft weitergeführt wird. Aber damals startete die große F2P-Welle, das war halt hip und angesagt. Heute nach fast 10 Jahren weiß man, das F2P eben nicht das Non-Plus-Ultra ist, wie es immer angepriesen wird. Es ist halt die Umsetzung, welche mal gut klappen kann (siehe Path of Exile) oder eben Aion.

    Schade das man bei den Steam Charts nicht mehr bis nach 2012 zurück kann, die Balken würden explodieren, im Vergleich zu heute.

    Die Ausrichtung und Entwicklung Aions auf F2P-Modell haben das Game ruiniert und das zeigt auch der Erfolg in Korea mit dem Classic-Server. Zu dem Patchstand den die gerade da haben, existierte F2p noch nicht.


    Die Spielerzahlen sinken seit Jahren, da gibt es nix dran zu rütteln. Allein das sollte Beweis genug sein. Aion ging es zu Abo-Zeiten immer noch besser als heute - nur sah das NCSoft nicht so. Heute würden die wahrscheinlich auch anders entscheiden (Siehe Entscheidung zu Classic-Server - Erfolgreich).


    Inhaltlich war Aion auch damals runder aufgestellt, selbe Bedingungen für alle. Ohne jeglichen Einfluss von Geld.

    Konntest altes Equip dissen und mit Glück 8 x100er Steine erhalten. So startete der Kreislauf von neuem. Und weil hier oft die Manasteine angesprochen wurden, klar sind die früher alle raus gefallen, dafür hast du die Teile aber auch überall droppen können (Instanzen, Worldloot usw.) oder herstellen aus 5x weißen = 1 grüner. Allein durchs farmen hatte ich tausende weiße und hunderte grüne MV +27 damals. Und gerade am Anfang hattest eh nur Goldequip mit 4 SLots (max 5). Selbst bei Episch war das kein Problem.


    Wer mit den alten Aion aufgewachsen ist (wie ich seit 2009 damals), der kann an dem neuen Aion 5.0+ nicht allzu viel positives finden. Kenne heute keinen mehr von meinen Leuten, die das noch zocken.

    Ich fand das alte Aion früher auch besser.

    Kenne aber das "neue" ab 6.0 auch nicht mehr, da zu 6.0 nur kurz gespielt.

    Ehrlich gesagt war ab Feder und Co. bei mir Schluss und das war, nachträglich betrachtet gut so.


    Aion hatte bis 4.0 wirklich Tiefe, Handwerk für jedermann und Rollen und Tränke hatte jeder und ging auch gut herzustellen.

    Equip wurde geplusst und gedisst um neue VZs zu bekommen. Schöner Kreislauf, der auch immer Kinah abwarf, wenn man mal knapp war und mehrere 90er VZs verkaufte.

    Auch die Geschichten der Story waren schlüssig und hatten Sinn.

    Als Tiamat tot war und dann plötzlich Kontinente auftauchten aus dem Meer und wieder Wellen kamen, welche andere wegspülten...so ein Unsinn! <X


    Man merkte deutlich das NCSoft das Game wirklich gegen die Wand fuhr. GF tat dann mit "Events", welche jedes Jahr mehr kastriert worden und Shop sein übriges.


    Bin mir auch nicht sicher, ob es nicht zu spät ist für einen Classic-Server... Die Leute warteten nicht jahrelang, die haben teils neue Pläne. Diablo 4, Lost Ark und andere interessante Titel stehen vor der Tür... da wartet keiner mehr auf Gameforge und co.


    Seit Aion 2012 F2P wurde, ging es bergab, langsam, aber bergab. Ich persönlich finde GF ist kein guter Publisher, was mich auch davon abhält, deren andere Titel zu spielen. Das zieht sich durch all deren Games und wird auch bei neuen Titeln nicht anders sein.

    Na schauen wir mal, ob so ein Classic-Server kommt und zu welchen Bedingungen. Viele von früher werden GF und NCSoft nicht nochmal auf den Leim gehen, da wurde so viel versprochen usw. und nicht gehalten. Und ab 4.5 nahm das Game eine komplette falsche Richtung ein seitens Entwicklern. Ab und zu habe ich meinen Zaubi in Aion schon vermisst, nach dem ich Ihn, sagen wir mal, auf andere weise los geworden bin. :*


    :scensored:


    ///Beitrag zensiert - Deliana

    Kann es sein daß du der Edeus bist der damals beim mophad gepasst hat, damit meine Templerin namens Amorine (auf Kromede) ein Gefährt bekam?

    Das liegt sehr lang schon zurück, aber wir haben damals oft einen Templer gesucht. Das kann sein. :-) Wir waren 2 Zaubis (ich und RubbeldieKatz), ein Jäger (Levetia) und ein Kantor und Kleri (Levago und Szurri/Astrella).


    Momentan bin ich spielerisch etwas heimatlos, aber einige Highlights stehen dieses Jahr noch an :scensored:.


    ///Beitrag zensiert - Deliana

    notmyaion

    Keine Firma MUSSTE auf f2p umstellen, niemand wurde dazu gezwungen. Trotzdem haben es viele gemacht.

    Lies dir mal den Zusammenhang oben durch. Natürlich wurden viele MMOS indirekt dazu gezwungen auf F2P umzustellen, einfach weil es hipp war. Heute weiß man durch die Jahre das F2P mehr Nach- als Vorteile hat.


    Und das eine Firma durch F2P mehr verdient behauptest du, ist aber kein Fakt. Wenn ein Spiel gut durch Upgrades versorgt wird und ständig neues kommt, ist P2P sehr effektiv. Zumal selbst bei P2P meist noch ein kosmetischer Shop existiert nebenbei.


    Dieser Thread ist jetzt auch nicht da um F2P/P2P zu diskutieren.

    mmerhin rentiert sich ein p2p-Modell umso mehr, je mehr Spieler man hat

    Ja aber mehr Spieler resultieren woraus? Genau, ständige gute Entwicklung des Games. Und hier ist selbst einem Blinden klar, wieso Aion im Laufe von F2P bis heute so massiv an Leuten verloren hat, weil es erstens immer mehr P2W und alles auf den Shop bezogen entwickelt wurde. Dagegen im Vergleich zu Aions P2P-Zeiten, sind die Spielerzahlen wohl vermutlich heute ein Witz (genaues weiß man ja nicht, da nur Steam einsehbar).


    in Europa wird es beim Classic Server kein p2p-Modell geben, ob du das nun einsehen willst oder nicht.

    Das weißt du natürlich alles schon als ob es Fakt wäre. :/

    Welche Kristallkugel hast du benutzt?


    Das GF bisher nie P2P angeboten hat, heißt ja nicht, das sich daran nichts ändern kann.


    Du interpredierst irgendwelche Dinge willkürlich wo rein und verkaufst das dann als Fakt

    Sagt dann genau der, der anderen Möglichkeiten aufzählt und sie als Fakt verkauft.


    Weißt mir hat oben auch dein Umgangston nicht gefallen. Irgendwie kam mir dein Beitrag sehr herablassend vor.


    Abschließend kann ich nur sagen: Wenn ein Classic kommt zu den Bedingungen von damals, werden ich und wahrscheinlich paar andere gern monatlich ne Gebühr zahlen und reinschauen. Falls aber wieder Goldpakete und co. die Ingame-Wirtschaft beherrschen und der Shop ausufernd ist, kommen die Leute halt nicht wieder. Dann geht die Welt nicht unter.


    Ich hab ne neue GPU im Auge (RTX3080 oder 6800XT zum 18.11.) und die soll in baldigen Titeln auch zur Auswahl kommen.

    Mich interessieren auch bald Sachen wie Diablo 4, Lost Ark, Eldenring und Hogwarts Legacy. Ich werd es also überleben. ;)


    Schönen Abend an alle erstmal.

    Zitier mal bitte den Post, wo jemand über seine lange Spielzeit jammert. Nur weil Doris ungefragterweise andere um ihre lange Spielzeit bedauert, heisst das noch lange nicht, dass jemand um seine eigene Spielzeit jammert. Also zitier mal den Post, auf den du dich beziehst, finde grade keinen.

    Du selbst hast deine lange Spielzeit erwähnt. Das tut man nur, wenn man sich an etwas stört oder sich hervorheben möchte.

    Seien wir ehrlich, du hast die Spielzeit nur, weil du die Belohnungen usw. wolltest. Mir ist das völlig egal, ich wollte es nur mal angemerkt haben.


    Aion wurde ja nicht zu F2P, weil das P2P Modell so erfolgreich war. Ich meine, es ist schön, dass TESO, FF oder WoW mit P2P oder B2P gut über die Runden kommen, aber zumindest P2P ist in Aion bereits 2012 gescheitert. Und das ist demnächst 9 Jahre her.

    Doch P2P war sehr erfolgreich. Aber dann kam 2011 die große F2P-Welle.... alle Games mussten plötzlich F2P sein und da witterte NCSoft den großen Reihbach und wechselte um. Ich beziehe da Gameforge komplett mit ein mit der Aussage. Manch andere Spiele taten das nicht (siehe FF14, WoW und noch viele mehr) und geschadet hat es denen nicht.


    Zum anderen kamen Designfehler, wie langes Grinden, was auch nicht jedermanns Sache ist. Aber das ist in jedem Titel so, manche bleiben , manche gehen.


    Nur mal so zur Erinnerung: früher zu P2P bedeutete Spielzeit nur, das man Zugriff auf die Server hatte! Damals gabs kein Extra XP oder Instanzeintritte. Damals hatten Instanzen eine CD und erst wenn die um war, konntest neu rein. Oder du hast ne Rolle geschluckt zu 2.0+


    Es gab genug Spieler damals und durch die monatliche Gebühr verdiente NCSoft mit Sicherheit nicht schlecht, sonst würden sie jetzt nicht plötzlich doch wieder auf die Idee kommen.


    Selbst mit paar tausend Spielern - rechne mal circa 5000 Accounts x 12,99 € = 64950 € pro Monat als Bsp. und da hast noch keine Kosmetiks aus dem Shop oder Miols drin.

    Und Serverkosten sind für einen Betreiber wirklich heutzutage nicht mehr sehr teuer. Die Infrasturktur mit Servern usw. ist in den letzten 10 Jahren massiv gewachsen. da gibt es tausende Angebote für Publisher.

    Wie gesagt, NCSoft weiß wieso sie nun doch plötzlich wie andere MMOs wieder P2P wollen.

    Ich kann nicht verstehen, wie manche um ihre lange Spielzeit jammern und ja doch so Samariterhaft das Spiel am laufen gehalten habt.

    Ihr wart doch nur auf irgendwelche Elite-Belohnungen bedacht, die euch ingame vorwärts bringen. Um die wirkliche Spielzeit wie früher ging es doch gar nicht mehr.

    Und die wirklichen Alten von Aion, sind bereits schon lange gegangen, bei dem traurigen Zustand, in welches das Spiel ab 4.7/4.8 aufwärts gebracht wurde. Auch Storymäßig hat es da sehr nachgelassen, plötzlich kam eine böse Welle und Katalam war plötzlich weggespült und was anderes ist aufgetaucht...


    Ich zahle auch keine Miete 5 Jahre im Voraus. Jeder der die GPs geschluckt hat, wollte was ganz bestimmtes und hat es bekommen, aber das war nicht die Spielzeit!


    P2P ist bei den großen MMOS immer noch das Erfolgsrezept bei weitem. Ich war 2009 noch Schüler/Auszubildender und hatte selbst die monatliche Gebühr und man hat sich auf seine monatliche Belohnung gefreut.

    Jeder war ingame gleich gestellt, es gab keine äußeren Quellen, wodurch ingame was erwirtschaftet werden konnte. Auch keine Events, welche Cashern eingegriffen haben.

    Würdest sowas in FF14 oder WoW probieren, würde der Shitstorm durch alle Medien gehen.


    Shop mit Kosmetiks und paar Miol-Eiern ok, aber sonst nix.

    Viele wissen gar nicht mehr, wie schön das Erlebnis damals war. Um jede Zeit zig Gruppen zu finden oder überhaupt überall teilnehmen zu können, oder unzähligen Quests und Gebiete. Jeder kleine Fortschritt wurde gefeiert und jeder Weisse Loot brachte Kohle beim NPC.


    Es wäre echt wunderbar wenn der Classic kommt.

    Ich würde mich sehr über einen Classic-Server freuen.

    Ich habe von 1.5 bis 4.3/4.5 gespielt. Danach nur mal reingeschaut und bin wieder gegangen.


    Meine persönlichen Erinnerungen an diese Zeit waren:

    - Handwerk und Sammeln (nicht das was ihr heute habt)

    - kein Kinah-Limit!, jeder konnte nur Ingame Geld erwirtschaften - es gab keine Items über Shop, keine Grenzen beim Farmen

    - monatliches Bezahl-Modell: wunderbar, denn damals gabs auch nicht so viele Bots wie zu F2P. Und die paar die es gab, wurden damals schnell gebannt von NCSoft.

    Mann darf aber auch keine Pakete über den Shop ingame verfügbar machen, das würde dem Classic widersprechen und Bots wieder anlocken

    - jeder war durch seine monatliche Bezahlung ingame 100% gleichgestellt und das ist der Erfolg auch mit gewesen - heute auch in WoW und FF14 so. Nix Shop und fett Reibach ingame machen!

    - geile Drops von Gottsteinen, Handwerksmuster, Mats zum craften, GK von Mobs und morphen

    - schwere Instanzen: die meisten hatten am Anfang blaues Zeug und damit ins Theo-Geheimlabor - haha 4h war da keine Seltenheit, Dark Poeta C/B-Runs am Anfang, Tiamats Festung, Tahmes, Ruhnadium später

    - geile Waffen konnten gecraftet werden

    - Wirkspeed kam erst vermehrt in 2.0+ voprher war 16% das höchste glaube außer man hatte ne Tahabata Waffe aus nem S-Rang

    - Plussen war für jeden erreichbar, das alles zu VZs zerlegt werden konnte

    (ein Goldteil konnte bis zu 6 VZs geben mit Glück)

    - geiles farmen auf der Mephistis-Farm nach der Düsterwasserkugel des Experten-Rezept ^^

    - Skinns konnten von jeder Waffe auf eine andere Waffe transferiert werden, keine großen Kosten oder Aufwand - natürlich auch Rüstung- gerade Handwerksrüssi sah geil aus

    - Manasteine waren überall dropbar und für jeden da - konnte auch ne gute Handelsware sein

    - Damals ging nur Waffe + Rüstung zu plussen und das war gut so. Ein Ende war in Sicht.

    - Gottsteine waren sehr rar und wurden damals auch nicht über Events ingame rein gebracht. Gottsteine konnten durchaus 20 mio und mehr kosten und das war damals was. zu 2.0+ war ein 1% Tiamats Wildheit bis zu 200 mio wert.


    Ich würde mich so sehr über Classic freuen, ich könnt mit vorstellen paar alte Leute von damals wieder zu sehen